Sparen beim Einkaufen durch Werbeprospekte

Startseite/Shopping/Sparen beim Einkaufen durch Werbeprospekte

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit klingelt es kräftig in den Kassen der Geschäfte. Immerhin geben Österreicher im November und im Dezember deutlich mehr Geld aus als zu jeder anderen Jahreszeit. Das Weihnachtsgeschäft beginnt manchmal schon, wenn man eigentlich noch gar nicht an das Christkind denkt. Schon im September gibt es den typischen Lebkuchen in den Supermärkten und für manche viel zu früh werden die Geschäfte weihnachtlich geschmückt. Doch die Zahlen geben dem Handel Recht. Immerhin haben Schätzungen für das Jahr 2018 ergeben, dass Österreicher 2,05 Milliarden Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Pro Kopf sind das immerhin 452 Euro. Wer beim Weihnachtseinkauf oder zu jeder anderen Jahreszeit sparen möchte, sucht am besten in den Werbeprospekten nach günstigen Angeboten.

Top informiert dank Werbeprospekte

Ob man Prospekte wie das Bipa Flugblatt oder andere Werbeprospekte nutzt, hängt unter anderem vom persönlichen Kaufverhalten ab. Während sich manche eine detaillierte Einkaufsliste schreiben und sich beim Shopping genau daran halten, sind manche spontan und kaufen was ihnen gerade einfällt. Wer beim täglichen oder Weihnachtseinkauf sparen möchte, setzt sich am besten einen finanziellen Rahmen oder überlegt schon früh, was eigentlich benötigt wird. Das Haushaltsbudget entlastet auch, wer Werbeprospekte nicht direkt vom Postkasten in den Altpapiercontainer befördert. Statistiken haben ergeben, dass rund ein Viertel aller Empfänger so vorgeht und die Werbeprospekte nicht liest. Dabei entgehen potentiellen Kunden jedoch allerlei Aktionen, die der Lebensmittelhandel ebenso gewährt wie Elektrofachmärkte, Drogerien oder Modehäuser. Hier einige Beispiele für gängige Aktionen:

  • Minus 25 Prozent auf bestimmte Warengruppen: Zeitlich begrenzt werden z.B. Fleisch, Getränke, Süßwaren oder Putzmittel zu einem Diskontpreis verkauft. Dabei kann man unter verschiedenen Marken wählen. Doch Achtung, ausgenommen sind oft Eigenmarken des Unternehmens.
  • 1+ 1, 2 +1 etc.: Dabei erhält man ein Produkt gratis, wenn man eines, zwei oder mehrere von derselben Sorte zum regulären Preis kauft.
  • Stammkundenrabatte: in vielen Supermärkten, Elektrofachmärkten und in vielen weiteren Geschäften gibt es Kundenkarten. Bei jedem Einkauf weist man diese vor. Manchmal erhält man dafür Punkte, die man für spezielle Produkte einlösen kann. Bei anderen Geschäften wiederum gibt es Aktionen, die nur für Stammkunden gelten.

Informationen über all diese Aktionen erhalten Interessenten in Werbeprospekten.

Problematik hinter gedruckten Werbeprospekten

Kritiker bemängeln, dass die Umwelt durch das Drucken von Werbeprospekten massiv leidet. Wie schon erwähnt landet rund ein Viertel der Werbepost direkt im Müll. Wer schon weiß, dass man keine Zeit hat die Prospekte durchzusehen, sollte sie gleich abbestellen. Untersuchungen von Umweltschützern haben ergeben, dass durch Werbeprospekte rund 100 Kilo Altpapier pro Haushalt und Jahr anfallen. Wer sie ohnehin nicht liest, klebt besser einen Sticker mit der Aufschrift „Bitte kein unadressiertes Werbematerial“ an den Postkasten. Doch auch aufmerksame Leser der Werbeprospekte üben Kritik. Oft sieht man sich nämlich zu Hause die Prospekte durch, weiß aber dann im Geschäft nicht mehr, welche Artikel gerade in Aktion sind. Für beide Probleme gibt es jedoch eine Lösung. Bipa, Billa, Müller Prospekte und Werbungen zahlreicher anderer renommierter Unternehmen kann man heute nämlich übersichtlich zusammengefasst im Internet finden. Wer sich online informiert und dafür die Printwerbung abbestellt, leistet der Umwelt einen wertvollen Dienst.

Online Werbeprospekte einsehen

Bei prospektmaschine.at ist es ganz leicht, den Durchblick aller aktuellen Aktionen zu bewahren. Hier findet man nämlich übersichtlich aufgelistet alle Flugblätter, die derzeit Gültigkeit haben. In der Leiste ganz oben auf der klar strukturierten Webseite ist ein Suchfenster zu finden. Gleich darunter befindet sich eine Leiste mit den Kategorien Hypermärkte, Elektronik, Haus & Garten, Kleidung – Schuhe – Sport, Kosmetik und Drogerie sowie andere. Mit nur einem Klick ist es also möglich, sich die Prospekte des gewünschten Shops auf den Bildschirm zu holen. Außerdem wird auf bestimmte Aktionen wie zum Beispiel den Black Friday hingewiesen. Im Zuge der speziellen Verkaufstage gibt es bestimmte Produkte zum Schnäppchenpreis. Punkten kann die übersichtliche Webseite darüber hinaus mit einem E-Flyer. Man meldet sich einfach mit der E-Mail Adresse an und erhält aktuelle Angebote bequem zugeschickt. Gleich mehrere Plattformen bieten heute im Internet eine Übersicht aller aktuellen Flugblätter an. Einige davon haben sogar eine App im Programm, die man sich ganz bequem auf das Smartphone laden kann. Dann ist es möglich, auch von unterwegs die Prospekte einzusehen und sich direkt im Geschäft über die Angebote zu informieren. Mit diesem ausgezeichneten Service vergisst sicher niemand mehr beim Einkaufen, bei welchen Warengruppen besonders großes Sparpotential besteht.

Zusammenfassung

Werbeprospekte zu lesen zahlt sich in finanzieller Hinsicht auf jeden Fall aus. Immerhin gibt es zahlreiche Aktionen, die von Lebensmittel über Elektrogeräte und Gartenzubehör bis hin zum Tierbedarf reichen. Doch leider landen viele der Werbemittel ungelesen im Müll. Abhilfe gegen die Papierflut schaffen Plattformen im Internet, wo Werbungen vieler Unternehmen zu finden sind. Klar strukturiert kann man hier gezielt nach Prospekten jenes Geschäftes suchen, wo man gerade einkaufen möchte. Noch praktischer sind die Apps, die Prospekte auf dem Smartphone jederzeit abrufbar machen.

Von |02.08.2019|Shopping|Kommentare deaktiviert für Sparen beim Einkaufen durch Werbeprospekte

Über den Autor:

Auf diesen Blog werden regelmäßig die neusten Trends für modeaffinierte Menschen veröffentlicht. Die Besucher finden aktuelle Informationen zu Kleidung, Accessoires und vieles mehr.
Datenschutzinfo