5 Hochzeitstipps für den Winter

Startseite/Beauty, Mode/5 Hochzeitstipps für den Winter

Winterhochzeiten werden immer beliebter. Doch gibt es zu dieser Zeit auch einige Dinge, die beachtet werden sollten.

Zwar entscheidet sich die Mehrheit der Paare sich das Jawort im Sommer zugeben, doch wird auch die kalte Jahreszeit immer beliebter. Wer im Winter heiratet, kann von vielen unterschiedlichen Vorteilen profitieren. Romantische Hochzeitsfotos, eine schnellere Planung, eine gemütliche Atmosphäre, keine ausgebuchten Dienstleister und eine sinnliche Dekoration ist die im Winter garantiert.

Romantische Hochzeit im Winter

Ist es draußen sehr kalt, hat man die Möglichkeit es drinnen noch viel gemütlicher und schöner zu machen. Eine kuschelige Wärme und die passende winterliche Dekoration sorgen für einen unvergleichbaren Charme. Im Schnee sind dir zudem wunderschöne Hochzeitsfotos garantiert.

1. Wähle den Hochzeitstermin schlau aus

Wenn sich dein Freundeskreis gerade im Heiratsalter befindet, kann es sehr schnell vorkommen, dass im Sommer 4 bis 5 Hochzeiten stattfinden. Jedoch ist eine Hochzeit in der kalten Jahreszeit viel seltener und auch abwechslungsreicher. Eine Winterhochzeit ist vor allem für die Herrenwelt ein großer Vorteil, die nicht stundenlang in ihrem Anzug schwitzen müssen.

Jedoch solltest du auch darauf achten, dass der Hochzeitstermin im Winter schlau ausgewählt wird. Wer sich nun entschieden hat im Winter zu heiraten, sollte die Monate Januar und Februar bevorzugen. Zwar klingt für viele auch der Monat Dezember sehr verlockend, doch finden in diesem Monat auch viele andere Feste, wie zum Beispiel Weihnachtsfeiern statt. Außerdem stecken viele Menschen, in dieser Zeit unter Weihnachtsstress, wodurch der Terminkalender in vielen Fällen bereits voll ist.

2. Wähle das richtige Outfit

Hochzeitskleider spielen sowohl im Sommer als auch im Winter eine sehr wichtige Rolle bei der Braut. Im Winter kann die Farbe weiß besonders romantisch wirken. Doch entscheiden sich in der heutigen Zeit auch immer mehr Bräute, in bunten Farben zu heiraten. Die Wahl, in welchem Hochzeitskleid du heiraten möchtest, bleibt natürlich ganz allein dir überlassen. Jedoch solltest du wissen, dass man im Winter auf eine lange Schleppe eher verzichten sollte. Im Gegenfall kannst du diese auch hochbinden. Ein besonderes Highlight im Winter ist ein Bolero, der aus Kunststoff besteht. Doch auch ein Cape mit Handschuhen bietet sich perfekt für eine Hochzeit in der kalten Jahreszeit an. Glitzernde Elemente im Haar sehen neben dem Schnee besonders auf Hochzeitsfotos wunderschön aus. Wenn du viele Fotos im Schnee planst, dann solltest du dir unbedingt etwas Warmes anziehen. Denk daran, keiner kann sehen, was sich unter deinem Kleid befindet. Du kannst dich also auch für Thermoleggings entscheiden, wenn du möchtest. Moderne Moon Boots passen im Schnee zudem besser als High Heels.

3. Dank an deine Gäste

Heiratest du zum Beispiel zuerst in der Kirche, in welcher es sehr kalt ist und fährst erst später auf die warme Berghütte, dann solltest du auch auf deine Gäste denken. Gib ihnen genug Zeit zum Umziehen. Deine Gäste werden dir bestimmt auch dankbar sein, wenn du für genügend Decken sorgst. Dadurch die Gäste viel Sitzen, können sie auch schnell ins Schwitzen kommen. Ein paar Stiefel in den verschiedensten Größen könnten zum Beispiel auch eine sehr große Hilfe sein. Möchten deine Gäste etwas frische Luft schnappen, müssen sie ihre eleganten Schuhe nicht schmutzig machen, sondern nehmen einfach die Stiefel, die ihnen zur Verfügung stehen. In der kalten Jahreszeit sollte man zudem auf keinen Fall auf ausreichend Taschentücher vergessen. Schnell kann die Nase zum Laufen anfangen.

4. Winterliches Hochzeitskonzept

Wenn du im Winter heiraten möchtest, dann schmückt das auch aus. Schließt am besten das romantische und winterliche Thema ganz einfach in das Hochzeitskonzept mit ein. Bei der Dekoration ist dabei alles erlaubt, was dir von der Natur zur Verfügung gestellt wird. Ob Nüsse, Zimtstangen, Zweige oder Tannzapfen, hier ist wirklich alles erlaubt. Sehr beliebt zur Winterhochzeit sind rote und duftende Äpfel.

5. Hochzeitsblumen

Hier solltest du wissen, dass nicht alle Blumen mit der Kälte zu Recht kommen. Schnell könnten die Blumen ihre Köpfe hängen lassen, wenn es zu kalt ist. Hier hast du die Wahl dich entweder für spezielle Winterblumen zu entscheiden oder für einen künstlichen Blumenstrauß.

Ganz egal, nach was du suchst, bei JJ’s House findest du bestimmt alles, was du für eine Winterhochzeit brauchst.

Von |01.11.2019|Beauty, Mode|Kommentare deaktiviert für 5 Hochzeitstipps für den Winter

Über den Autor:

Auf diesen Blog werden regelmäßig die neusten Trends für modeaffinierte Menschen veröffentlicht. Die Besucher finden aktuelle Informationen zu Kleidung, Accessoires und vieles mehr.
Datenschutzinfo