Stolze Eltern sehen ihren Nachwuchs gerne in modischer und schicker Kleidung. Das haben auch berühmte Designer und Modelabels längst begriffen. Dementsprechend bringen viele bekannte Labels mittlerweile jedes Jahr eine eigene Kollektion mit Designermarken für Babys und Kinder heraus.

Kindermode bekannter Designer und Labels

Kaum eine Modenshow in den Fashion-Metropolen dieser Welt kommt ohne die Vorführung der neuen, exklusiven Kollektionen bekannter Namen wie Giorgio Armani und Ralph Lauren aus. Langbeinige, schlanke Models führen die aktuellen Kreationen der Designer gekonnt vor und lassen das Herz so mancher Stilikone höher schlagen. Doch die angesagten Designer und großen Labels können noch mehr, als erwachsene Frauen und Männer in kostbare Stoffe zu hüllen – viele von ihnen fertigen ebenfalls hochwertige und trendige Kindermode an.

Folgende bekannte Designer und Modelabels verfügen mittlerweile über eine eigene Kindermode-Linie:

  • Ralph Lauren
  • Giorgio Armani
  • Jean-Paul Gaultier
  • Dolce & Gabbana
  • Gucci
  • Hugo Boss

All diese Namen stehen für außerordentliche Qualität und natürlich exklusive Ideen in Sachen Kindermode. So können die stolzen Eltern selbst die kleinsten Sprösslinge mit hochwertigen Polo-Shirts von Ralph Lauren ausstatten oder den Nachwuchs in raffinierten Kreationen – wie Blusen und Röckchen mit Animal Prints und keck geschnittenen Kleidern – von Jean-Paul Gaultier bewundern.

Exklusive Marken für Kinder

Für den eigenen Nachwuchs gibt es nicht nur die mehr oder minder umfangreichen Kollektionen bedeutender Designer und Modelabels. In den letzten Jahren haben sich verstärkt ganz eigene Marken in der Welt der Kindermode etabliert. Diese widmen sich einzig und allein dem Ziel, angesagte Kinderkleidung zu entwerfen. Zum exklusiven Kreis der besten Labels zählen beispielsweise die italienischen Marken „IL Gufo“ und „Eddie Pen“, sowie die aus Frankreich kommende Marke „Catimini“.

Jede dieser Marken bringt regelmäßig neue und attraktive Kindermode auf den Markt, die sich voll und ganz den Bedürfnissen der jungen Kunden anpasst. So macht sich die italienische Marke „IL Gufo“ folgenden Leitspruch zu Eigen: „Kinder, die als Kinder gekleidet sind!“. Dementsprechend versucht die Kindermode dieses Labels also nicht, den Nachwuchs wie kleine Kopien der Eltern auszustaffieren, sondern verhilft ihnen dazu, einen ganz eigenen – kindergerechten – Stil für sich zu finden.

Designermarken für Babys und Kinder – Pro und Contra

Es ist gar nicht so einfach, die Frage „Sollen wir unserem Kind exklusive Kindermode von Designermarken kaufen?“ zu beantworten. Natürlich sehen viele Eltern den hohen Preis, der mit dem bekannten Namen und der hohen Qualität der Kleidungsstücke einhergeht. Wer für einen Strampler, der vielleicht nur einen Monat getragen wird, weil das Baby danach bereits aus der Größe herausgewachsen ist, über 90 Euro bezahlen soll, muss oft schwer schlucken. Dennoch sollten sich die Eltern vor Augen halten, dass die Kleidung berühmter Designer und Modelabels mit dem guten Namen des Herstellers ebenfalls für hervorragende Qualität steht. Schlechte Verarbeitung, Webfehler und billige Materialien findet man bei solchen Kleidungsstücken nicht. Schlussendlich muss jedes Elternpaar selber entscheiden, ob die finanzielle Lage es zulässt, den eigenen Nachwuchs in Designermarken zu kleiden.

Tipp: Mit ein wenig Glück und ausdauernder Recherche ist es übrigens möglich, in Secondhandläden oder in Outlet Shops im Internet Designermarken für Babys und Kinder zu ergattern. Dies bedeutet dann zwar, dass die Kleidungsstücke bereits getragen wurden oder zur Kollektion des vorherigen Jahres gehören, dafür dürfen die Eltern jedoch mit enormen Rabatten rechnen.